Autsch! Was wie ein Deal in trockenen Tüchern aussah, ist nun geplatzt: Die Australian Whisky Holdings wird die Nant Distillery nun doch nicht übernehmen, berichtet The Shout aus Australien.

Nach dem neuesten Stand der Dinge hat AWH nur das Land, auf dem die Nant Distillery steht, erworben, nicht aber die Destillerie, den Fassbestand und die Marke. Grund sind Unstimmigkeiten über die Verwendung der Marke und den Deal über die Fässer, die ja zum größten Teil Investoren gehören.

Nant hat angekündigt, die Destillerie fortzuführen und die Herausgabe der Fässer an die Investoren zu beginnen.

Die Nant Distillery war im letzten Jahr in finanzielle Turbulenzen geraten – der Deal mit der Australian Whisky Holdings sollte den Fortbestand der Destillerie sichern.

Keine der beiden Parteien war für das australische Magazin zu einer Stellungnahme bereit.