Donnerstag, 22. Oktober 2020, 02:30:04

Beverage Dynamics: Interview mit Rachel Barrie

Die Master Blenderin bei Brown-Forman möchte eine Rückkehr des Scotch zum Stil der 60er und 70er Jahre

Seit mehr als 26 Jahren arbeitet Rachel Barrie im Bereich Scotch Whisky. Ihre berufliche Karriere begann sie beim Scotch Whisky Research Institute in Edinburgh, über Glenmorangie, Ardbeg und Bowmore gelangte sie zur The BenRiach Distillery Company. Hier ist nun seit fast zwei Jahren für die Destillerien BenRiach, Glendronach und Glenglassaugh und deren Whisky zuständig.

Im Gespräch mit Kyle Swartz vom Beverage Dynamics Magazine stellt sie ihre Sicht auf die Gegenwart und die Zukunft des Scotch dar. Sie findet, dass es in den letzten drei Jahren sehr viele Innovationen beim Scotch gab. Neben vielen Experiementen mit unterschiedlichen Fasstypen führt sie auch an, dass in der letzten Zeit wieder viele „full-flavored“ Malts gab, also eine Abkehr von den eher leichteren Malts. Dieser Stil bei Malts wurde schon in den 60er und 70er Jahren gepflegt. Es sei halt alles zyklisch.

Ihre weiteren Ansichten auf den Scotch Stil der Zukunft, welche Rolle die Millennials im und beim Whisky spielen – neben Infos zu Destillerie Glendronach und ihren Whiskys – können Sie im Artikel des Beverage Dynamics Magazine lesen.

Unsere Partner

Partnerbutton Frank Bauer
Bruichladdich 125×125
JJCorryIW Button
GaG Partnerbutton
Kaspar Button
Whiskyhaus Button
Button Kirsch Whisky
Whiskybotschaft Button
Mackmyra Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Loch Ness Spirits setzt sich im Namensstreit gegen Duncan Taylor durch

Auch in zweiter Instanz ist der unabhängige Abfüller mit seinem Anspruch auf den Namen Loch Ness für Spirituosen gescheitert

PR: Munich Whisk(e)y Market 2020 abgesagt

Konsequenz aus coronabedingter Entwicklung: Heim+Handwerk und FOOD & LIFE 2020 finden nicht statt

PR: Neu – The 1993 Edition von Macallan

Die 57. Ausgabe der Fine & Rare Collection von Macallan ist soeben angekündigt worden - über 15.000 Euro kostet die Flasche

PR: SILD Matured At Sea – Limited Edition 2020 von Slyrs

Ein Single Malt Whisky, der auf dem Meer vor SYLT gelagert wurde

PR: Hot Toki – die japanische Alternative zu Punsch

Die Namensähnlichkeit zu einem Hot Toddy kommt nicht von ungefähr - das Rezept von Beam Suntory

TV-Tipp: Angel’s Share – Ein Schluck für die Engel (Donnerstag, 22.10., Servus TV Deutschland)

Der Kultfilm kommt im Privatfernsehen - mit Aufnahmen aus Glengoyne, Deanston und Balblair

Neu: Singleton of Glen Ord 38yo

Bemerkenswerte 26 Jahre Finishing in ex-Bourbon, Pedro Ximenez, Oloroso Seasoned casks und Virgin American Oak casks

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
WhiskyauctionCharity
X