Mittwoch, 01. Februar 2023, 09:47:42

Bulleit Frontier Whiskey verstärkt Engagement für Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit American Forests und Street Art for Mankind

Bei Diageo’s Bulleit Frontier Whiskey steht weiterhin das Thema Nachhaltigkeit sehr stark im Vordergrund. Die im September 2021 eröffnete Destillerie in Lebanon, Kentucky, arbeitet C02-neutral (wir berichteten). Und nun verstärkt Bulleit sein Engagement bei bestehenden Ökosystemen, wie Bevnet berichtet.

Gemeinsam mit American Forests, der ältesten nationalen Naturschutzorganisation in den Vereinigten Staaten, wird Bulleit sich für Tree Equity engagieren. Eine Partnerschaft mit American Forests besteht bereits seit 2018. Gemeinsam wollte man die Population von White Oak-Bäumen in den Vereinigten Staaten wieder stärken. Ihr ehrgeiziges Ziel, eine Million Bäume zu pflanzen, erreichte man bereits drei Jahre früher als geplant. Nun geht bei der Tree Equity darum, in den Gemeinden Bäume anzupflanzen, die es am dringendsten benötigen. Die erste Pflanzung erfolgt in der Gemeinde Cottage Grove in der Innenstadt von Houston, die vom Hurrikan Harvey verwüstet wurde.

Mit Street Art for Mankind engagiert sich Bulleit im Rahmen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, das zum Schutz und zur Wiederbelebung von Ökosystemen auf der ganzen Welt aufruft. Street Art for Mankind hat das Ecosystem Restoration Murals-Projekt ins Leben gerufen, in diesem Rahmen werden 50 Wandbilder von prominenten Straßenkünstlern auf der ganzen Welt installiert. Bulleit Frontier Whiskey und Street Art for Mankind enthüllten das Wandbild des Künstlers Martín Ron in Houston. Das 16 Stockwerke hohe Werk wird in den kommenden Jahren in der Innenstadt zu sehen sein.

Photo credit: A Train via Visualhunt / CC BY-ND

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -