Diageo, der weltgrößte Getränkekonzern und Besitzer vieler Destillerien in Schottland, konnte heute am Morgen mit für die Shareholder erfreulichen Zahlen aufwarten: Das britische Unternehmen hat nach einem Report in Yahoo Finance das Betriebsergebnis im ersten Halbjahr ihres Finanzjahres um 28% steigern können. 2.6 Milliarden Dollar sind das, im Zeitraum von Juli bis Dezember 2016. Auch das organische Umsatzwachstum, also jenes, das aus eigener Kraft und nicht durch z.B. Wechselkursänderung erzielt wurde, ist in diesem Zeitraum um 2% gestiegen, in den USA sogar um 3%. Das veranlasst das Unternehmen, die vorläufige Dividende um 5% zu erhöhen.

Man zeigt sich bei Diageo, trotz einer eher komplizierter gewordenen Weltlage, zuversichtlich, die selbst gesetzten Ziele für das gesamte Finanzjahr erreichen zu können, sagte Ivan Menezes, der CEO von Diageo.

Dresden 2019 Banner