Ein schöner Artikel ist heute auf Forbes online gegangen, der sich mit dem Angebot in den Travel Retail Outlets auf Flughäfen in Bezug auf Whiskys beschäftigt. Generell wird in ihm angemerkt, dass sich die Qualität des Angebotenen in den letzten fünf Jahren verschlechtert hätte, weil man seitens der Produzenten festgestellt habe, dass dort mehr Impulskäufer als Kenner unterwegs seien. Dennoch aber gäbe es genügend gute Angebote, die zu kaufen es sich lohnen würde.

Der Artikel listet sieben Whiskys auf, die der Autor am Flughafen Edinburgh verkostet und die er dort mit Mini-Wertungen versehen hat. Und er ist dabei nicht zimperlich, bezeichnet den einen oder anderen Kandidaten als „überteuert“ oder „langweilig“ – aber es gibt auch gute und hervorragende Whiskys, die der Autor verkostet hat – und nicht immer ist der Preis ein Maßstab für das subjektive Gefallen. Zusätzlich gibt es zu jedem verkosteten Whisky Vorschläge für Alternativen, sodass man, folgt man dem Geschmack des Rezensenten, durchaus eine gute Orientierungsmöglichkeit vorfindet.

Sehr lesenswert!

Von Kim Traynor - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20522480
Von Kim TraynorEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20522480