Donnerstag, 29. Juli 2021, 14:29:18

Hanyu Distillery soll wieder öffnen

Eigentümerin Toa Shuzo hofft, bereits im nächsten Jahr die Brennerei wiederzubeleben

Die Getränkefirma Toa Shuzo, Eigentümerin der japanischen Destillerie Hanyu, hat angekündigt, die Brennerei im nächsten wieder zu eröffnen, und dies bereits schon im Februar. Toa Shuzo erhielt 1946 die Lizenz zur Herstellung von Whisky für Hanyu Distillery. In den 80er Jahren führte Hanyu dann auch Pot Stills in ihrer Produktion ein. Diese Brennblasen sollen jetzt nachgebildet werden. Anscheinend sind die vorherigen nicht mehr vorhanden, die Brennerei schloss im Jahr 2000.

Richtig bekannt wurde die Brennerei erst nach ihrer Schließung. Ichiro Akuto, Enkel des Gründers Isouji Akuto, sicherte sich die restlichen 400 Whiskyfässer der Brennerei und füllte sie als „Ichiro’s Malt Card Series“ ab. Diese 54 Abfüllungen veröffentlichte er dann zwischen 2005 und 2014. Sie sind mittlerweile äußerst rare und sehr gesuchte Exemplare bei Whiskysammlern und erzielen bei Whisky-Auktionen regelmäßig neue Rekorde.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X