Auf Meinwhisky.com ist ein Gastbeitrag von Silke und Markus von My Whisky Port erschienen, in dem die beiden von einem Besuch bei der Destillerie Wolfburn berichten. Viele Bilder zeigen die eher schmucklose, weil moderne und funktionale Destillerie, und die beiden haben auch den New Make und eine Abfüllung aus einem Quarter Cask verkosten können. Hier ein kleiner Auszug aus dem Artikel:

Wolfburn bringt in einer Halle alles unter, was eine Destillerie braucht. Richard Forsyth, der die Stills nach den Wünschen des Wolfburn Teams entwarf und fertigte hatte auch sonst einen großen Anteil am Gelingen des Projekts. Es sind zudem einige Teile aus alten Destillerien mit eingebracht worden. Zum Beispiel die alten Washbacks der Caperdonich Distillery, die nun als Wasserspeicher dienen und ein paar weitere Details.

Übrigens: Auch Whiskygospel hat unlängst Wolfburn besucht – wir berichteten hier.