Mittwoch, 19. Januar 2022, 21:29:42

Neu: The Balvenie The Tale of the Dog

Diese limitierte Abfüllung erinnert an die Zeit, in der das "Dramming" während der Arbeitszeit noch üblich war

The Balvenie setzt seine Balvenie Stories-Reihe wie vermutet fort und veröffentlicht nun The Tale of the Dog. Für diese Abfüllung wählte Balevenie Master Blender David C. Stewart zwei Fässer aus den Jahren 1978 und 1974 aus. Dieser Single Malt wird als sanfter und honigsüßer Abfüllung beschrieben, perfekt ausbalanciert mit köstlichen Toffee-Aromen, die eine nussiges Honig-Würzigkeit und ein anhaltendes Eichen-Finish umhüllt.

Die ausgewählten Fässer stammen noch aus der Zeit, in der das „Dramming“, also der Genuss eines Drams während der Arbeit üblich war. An diese Zeit erinnert sich Coppersmith Dennis McBain, und an den copper dog, mit dessen Hilfe einst zum Abzapfen des Whiskys direkt aus dem Fass verwendet wurde. The Tale of the Dog greift genau diese Geschichte aus einer Zeit auf, in der es üblich war, während der Arbeit „mit dem Hund spazieren zu gehen“. In limitierter Auflage ist The Tale of the Dog seit gestern bei ausgewählten Whisky-Händlern wie Clink, Master of Malt, Harrods und Hedonism Wines für RRP £9000 (ca. 10.600 €) erhältlich.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X