Teeling Compensation
 

Wer hochprozentig investieren will (Mut zum Risiko und das nötige Kapital hat), der sollte sich über den weltersten Single-Malt-Whisky-Fonds des Schweden Christian Svantesson informieren. Dieser wird im März am Stockholmer Nischen-Markplatz NGM (Nordic Growth Market) aufgelegt werden und soll am Sekundärmarkt handelbar sein.

Der Fonds wird mit maximal 25 Millionen Euro begrenzt werden und direkt in hochwertige und seltene Flaschen investieren. Damit ist er der erste börsennotierte Fonds dieser Art (Fonds auf Unternehmenswerte von Whiskyproduzenten gibt es ja bereits). 

Seltener Whisky hat in den letzten Jahren laut dem Rare Whisky Apex 1000, der die bei Auktionen erzielten Preise der begehrtesten Sammlerflaschen reflektiert, deutlich an Wert gewonnen. Der Rare Whisky Apex 1000 stieg im vergangenen Jahr um 28%, seit 2010 um 370%.

Die Laufzeit des Fonds ist bis 2024 angesetzt. Dann werden die Basiswerte komplett „verflüssigt“. Aber schon davor werden Anleger auch die Möglichkeit haben, Teile aus der Fonds-Sammlung zu erwerben, berichtet die NZZ heute.

Photo on Visual hunt