Wie uns Moët Hennessy Deutschland heute informiert, steht Shortie im Mittelpunkt der diesjährigen Ardbeg TEN Geschenkbox. Alle weiteren Informationen zur limitierten Ardbone Edition finden Sie in der folgenden Pressemitteilung:


Ardbeg zum Freibuddeln – die ultimative Islay-Destillerie präsentiert Ardbone

Islay, München, Oktober 2019. Shortie, das beliebte Hundemaskottchen der Ardbeg Destillerie steht im Mittelpunkt der diesjährigen Ardbeg TEN Geschenkbox aus Metall. Im Inneren vergraben liegt ein ultimativer Schatz für alle Ardbeg-Fans: eine Flasche Ardbeg Ten Years Old. Für seinen rauchig-torfigen Geschmack weltweit geschätzt, ist er das Aushängeschild der an der Südküste Islays gelegenen Destillerie. Die Geschenkbox ist ab sofort im Fachhandel, bei allen Ardbeg Embassies und bei Clos19.com erhältlich.

„Shortie ist ein authentischer Islay-Bewohner,“ sagt Ardbeg Destillerie Manager Mickey Heads. „Er ist ein Teil von Ardbeg genauso wie unsere Whiskys, und was gibt es Besseres, als den Ardbeg Ten Years Old in Shorties Lieblingsknochen zu verstecken?“ Ardbeg Ten Years Old hat eine erstaunlich salzige Note, die eine perfekte Verbindung zwischen der Destillerie, den Warehouses und dem Meer schafft. Eine prämierte Abfüllung, die die Kraft von Rauch und Torf mit dem salzigen Geschmack und ausgewogener Süße ultimativ vereint.

Die limitierte Ardbone Edition von Ardbeg ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 47,49€ erhältlich.

Verkostungsnotiz

Ardbeg Ten Years Old
46% Vol. Alk., nicht-kühlgefiltertDie Farbe:
Helles Gold

An der Nase:
Gischt. Geteertes Tauwerk. Immense torf-rauchige Kraft, die in die Atmosphäre mit spritziger Zitronenschale, Limone und weicher dunkler Schokolade entweicht. Menthol und schwarzer Pfeffer durchschneiden den süßen Rauch, gefolgt von Aromen geteerten Tauwerkes und Graphits. Noten wie von geräuchertem Fisch, knusprigem Speck, grüner Paprika und eingekochtem Ananas- und Birnensaft folgen. Mit etwas Wasser öffnet sich der TEN mit salziger Gischt und der Mineralität des Meeres, gefolgt von gewachster Zitrone, Limone mit Teerseife, Bienenwachs und dem Duft von Kiefernwäldern. Geröstete Vanille und Zimt köcheln mit warmer Haselnuss und Mandeltoffee.  

Am Gaumen:
Rauch und Süße, ein verführerischer Mix aus Toffee, Schokolade, Zimt und Phenol, gepaart mit Zitrus und floralen Noten. Aromenexplosionen wie von knisterndem Torffeuer, schwarzem Pfeffer und zimtgewürztem Toffee. Eine Welle Salzwasser mit Noten von milder Buttermilch, reifen Bananen und Johannisbeeren. Am Gaumen steigt der Geschmack allmählich auf und erinnert an warmen, cremigen Cappuccino mit gerösteten Marshmallows gefolgt von trockenem Espresso, Lakritz, teerigem Rauch, der den Gaumen wie von zähem Teeröl ummantelt.

Im Nachhall:
Der Nachhall wird lang und länger mit rauchig-teerigem Espresso, Anis, gerösteten Mandeln mit Spuren eingeweichter Gerste und frischer Birne.