Samstag, 27. Februar 2021, 13:03:12

Serge verkostet: Braeval aka Braes of Glenlivet

Von gut bis sehr gut - drei Bottlings einer relativ unbekannten Speyside-Destillerie

Braeval und Braes of Glenlivet haben zwei Dinge gemeinsam: Zum sind beides Namen der selben Brennerei (der letztere ist historisch gesehen älter), und zum anderen sind sie nicht besonders weit bekannt. Die Destillerie aus der Speyside arbeitet hauptsächlich für Blends, und wenn man sie als Abfüllung findet, dann bei Unabhängigen.

Drei davon hat Serge Valentin heute verkostet, und hier sind die Resultate:

  • Braeval 1998/2018 (59%, Gordon & MacPhail, Connoisseurs Choice, refill American hogshead, cask #26004, 185 bottles): 81 Punkte
  • Braeval 22 yo 1994/ 2017 (53.2%, Le Gus’t, bourbon, cask #165365, 178 bottles): 85 Punkte
  • Braes of Glenlivet 1991/2018 (55.6%, Or Sileis, bourbon hogshead, cask #7859, 138 bottles): 88 Punkte

Braeval. Bild © Potstill Vienna

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X