Freitag, 05. März 2021, 23:50:27

Serge verkostet: Dreimal Caperdonich

Unabhängige Abfüllungen dieser Lost Distillery

Seit 2002 gehört die Brennerei Caperdonich in die Liste der Lost Distilleries, also der Brennerein, die für immer geschlossen sind. Im August 2002 wurde sie stillgelegt, ein Teil des Geländes verkauft. 8 Jahre später erfolgte der komplette Abriss. Einzig die Stills blieben erhalten, sie wechselten ihren Standort und sind nun Teil der Destillerie The Belgian Owl (unseren Bericht, wie diese Stills nach Belgien kamen, finden Sie hier).

Der Whisky der Brennerei Caperdonich wurde größtenteils für Blends verwendet, die Anzahl der Destillerie-Abfüllungen war äußerst übersichtlich. So war Caperdonich als Single Malt hauptsächlich bei den unabhängigen Abfüllern zu finden, und ist es noch immer – allerdings natürlich immer weniger werdend. Serge Valentin nimmt sich heute drei solcher Indie Bottlings an. Diese Whiskys wurden alle 1994 destilliert und in die Fässer gefüllt und reiften dort ähnlich lange, nämlich 20 Jahre und mehr. Insgesamt alles sehr gute Whiskys, findet Serge, die allerdings seiner Meinung nach nicht an die legendären 1972er Caperdonichs heran kommen.

Die drei Caperdonichs und ihre Bewertungen auf Whiskyfun in der Kurzübersicht:

  • Caperdonich 21 yo 1994/2016 (59.6%, Hunter Laing, Platinum Old & Rare, hogshead, 200 bottles) 85 Punkte
  • Caperdonich 22 yo 1994/2017 (49.8%, Maltbarn, 201 bottles) 87 Punkte
  • Caperdonich 20 yo 1994/2015 (53.5%, Single Cask Collection, sherry hogshead, cask #96540, 254 bottles) 85 Punkte

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X