Die Speyside-Destillerie Glen Moray und ihre Whiskys habe in der letzten Zeit etwas an Zugkraft gewonnen. Mit dieser These leitet Serge Valentin seine heutige Tasting Session ein und stellt uns drei interessante Whiskys der Brennerei aus Elgin vor. Schon die 18-jährige Destillerie-Abfüllung kann, auch durch starke 47,2 Vol. % und somit viel Präsenz, hier überzeugen. Hinzu kommt, dass dieses 18 Jahre alte Bottling zu einem recht attraktiven Preis erhältlich ist. Dem zweiten Kandidaten, einer Private Edition für Deutschland, welche in einem Sauternes Fass reifte, fehlt es ein wenig an Fasseinfluss. Serge findet zu wenig Sauternes bei diesem Whisky. Extrem einfach und perfekt findet Serge dann den abschließenden Glen Moray des unabhängigen Abfüllers Archives. Seine einfache Empfehlung zu diesem Whisky: Kaufen und trinken.

Das heutige Tasting auf Whiskyfun in der Kurzübersicht:

  • Glen Moray 18 yo (47.2%, OB, +/-2018) 86 Punkte
  • Glen Moray 2006/2016 (55%, OB, Private Edition for Germany, Sauternes cask matured, cask #5337) 78 Punkte
  • Glen Moray 10 yo 2007/ 2018 (62.2%, Archives, barrel, cask #5713, 237 bottles) 85 Punkte