Nach einem Tag Pause am Montag ist Serge Valentin wieder in Sachen Verkostung unterwegs – diesmal geht es um die Highland-Brennerei Glencadam, die vor kurzem die Genehmigung zum Bau eines Besucherzentrums erhalten hat (wir berichteten) und sich davon wohl auch etwas mehr Bekanntheit erhofft, denn so wirklich im Rampenlicht steht diese interessante Brennerei nicht. Dort hat man aber nach wie vor eine große Range an Standards mit Altersangaben, und eine davon, allerdings eine Sonderedition, ist auch in der Verkostung heute vertreten. Daneben gibt es noch drei unabhängige Abfüllungen im Quartett – und durch die Bank recht annehmbare Bewertungen.

Hier die vier Bottlings aus der Verkostung von heute:

  • Glencadam 13 yo ‘The Re-awakening’ (46%, OB, 6000 bottles, 2017): 80 Punkte
  • Glencadam 6 yo 2011/2018 (65.3%, Master of Malt, bourbon): 82 Punkte
  • Glencadam 7 yo 2011/2019 (52.6%, Valinch & Mallet, bourbon barrel, 176 bottles): 82 Punkte
  • Glencadam 2011/2019 (65.6%, C&S Dram Collection, bourbon barrel, cask #800130, 254 bottles): 82 Punkte