Wie erwartet finden wir heute auf Whiskyfun den zweiten Teil, in dem sich Serge der Speyside-Brennerei Glenlivet widmet. Seine Verkostung führt ihn durch die unterschiedlichsten Jahrzehnte der Whisky-Geschichte. Beginnend mit unabhängigen Abfüllern, geht diese Reise bis zu einer Orginalabfüllung der Destillerie anlässlich des 80sten Geburtstags von Elizabeth Bowes-Lyon, besser bekannt als Queen Mum. Wir bewegen uns auch bei dieser Verkostung weiterhin auf hohem Niveau, einzig diese spezielle Geburtstagsabfüllung fällt bei der Punktebewertung etwas ab.

Mit dieser heutigen Session gedenkt Serge Valentin den Ereignissen in Manchester, und auch wir halten kurz inne.

 

Der zweite Teil der Glenlivet-Verkostung:

  • Glenlivet 1974/2011 (43%, Gordon & MacPhail, licensed label, Rare Vintage) 89 Punkte
  • Glenlivet 21 yo 1973/1994 (50%, Cadenhead, Authentic Collection) 89 Punkte
  • Glenlivet 20 yo 1968/1989 (50.6%, Signatory Vintage, casks #5868-5877, 600 bottles) 91 Punkte
  • Glenlivet 1948/2010 (43%, Gordon & MacPhail, licensed label) 88 Punkte
  • Glenlivet 1938/1980 (40%, OB for HM Elizabeth the Queen Mother’s 80th birthday, Edinburgh crystal decanter) 78 Punkte