Sonntag, 16. Mai 2021, 07:27:21

Serge verkostet: Highland Park und geheime Whiskys von den Orkneys

Zum Wochenbeginn (unsere Wochen beginnen montags) konfrontiert uns Serge Valentin mit einer vielleicht nicht so leicht zu beantwortenden Frage: Bevorzugen wir die offiziellen Abfüllungen von Highland Park ohne Altersangabe? Oder Abfüllungen, die statt der Brennerei nur die Orkneys als Herkunftsangabe vorweisen können?
Wir müssen zugeben, die Frage an sich ist schon etwas tendenziell. Und auch die folgende Session lässt eine Antwort leichter finden. Denn die offiziellen Highland Parks schneiden gegenüber den geheimen Whiskys von den Orkneys etwas weniger gut ab, wie Sie in der Kurzübersicht des heutigen Tastings auf Whiskyfun sehen können:

  • Highland Park ‘Triskelion’ (45.1%, OB, 2019) 79 Punkte
  • Highland Park 12 yo ‘Viking Honour’ (40%, OB, +/-2019) 83 Punkte
  • Highland Park 15 yo 2003/2018 (50.7%, Duncan Taylor, Octave, cask # 5019914) 86 Punkte
  • Secret Orkney 18 yo 2000/2019 (53.1%, Le Gus’t, hogshead, 356 bottles) 90 Punkte
  • Unnamed Orkney 12 yo 2006/2019 (46%, Signatory Vintage, Un-chillfiltered Collection, hogshead, cask #DRU 17/A6211+12) 89 Punkte
  • From The Isle of Orkney 19 yo 2000/2020 (55%, The WhiskyFind for HNWS Taiwan, hogshead, cask #7, 332 bottles) 90 Punkte
Highland Park. Photo credit: yashima on VisualHunt / CC BY-SA

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X