Mittwoch, 25. November 2020, 14:16:54

Serge verkostet: Imperial

Beam 2020 Laphroaig

Eine der für Einsteiger interessantesten nicht mehr produzierenden Destillerien ist heute in der Verkostung bei Serge Valentin von Whiskyfun: Imperial. Auch Serge Valentin attestiert den drei verkosteten (und relativ neuen) Abfüllungen konsistente hohe Qualität. Imperial ist für jene, die noch keine Lost Distillery verkostet haben, ein ausgezeichneter Startpunkt, denn sie ist momentan jene zerstörte Destillerie, deren Abfüllungen bei meist hoher Qualität günstig zu haben sind. Zwar wird auf dem Gelände bald eine neu gebaute Destillerie in Betrieb genommen, aber verwendet neue Brennblasen und wird im Charakter doch anders werden. Hier die Abfüllungen, die Serge bespricht:

  • Imperial 18 yo 1995/2014 (51.9%, Signatory Vintage, hogsheads, casks #50143+50144, 573 bottles): 88 Punkte
  • Imperial 17 yo 1995/2013 (55%, Berry Bros & Rudd for Whisky.com.tw, cask #50347): 87 Punkte
  • Imperial 23 yo 1990/2014 (55.7%, Jack Wiebers, Old Train Line, bourbon, cask #1360161, 354 bottles): 89 Punkte

Die bereits zerstörte Imperial Destillerie, Foto von Anne Burgess, CC-Lizenz
Die bereits zerstörte Imperial Destillerie, Foto von Anne Burgess, CC-Lizenz

Whiskyexperts Twitter

Unsere Partner

Bruichladdich 125×125
GaG Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
Partnerbutton Frank Bauer
Whiskyhaus Button
Mackmyra Partnerbutton
JJCorryIW Button
Button Kirsch Whisky

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Serge verkostet: Glen Keith im Neunerpack

Die Abfüllungen aus der Speyside-Brennerei von Pernod Ricard können durch die Bank punkten...

Bimber Distillery mit zwei Neuheiten: Oloroso Cask Small Batch 003, Ex-Bourbon Cask Small Batch 002

Beide Whiskys sollen ab heute im Webshop der englischen Brennerei verfügbar sein - mit Link im Artikel

Gortinore Distillery in Waterford erhält Baugenehmigung

Das Unternehmen hat bislang den Natterjack-Whiskey produziert - nun dürfen sie eine eigene Distillery um 8 Millionen Euro bauen

Neu: Glen Scotia 30yo

In UK kostet der neue Glen Scotia umgerechnet 950 Euro - nur 500 Flaschen davon wurden abgefüllt

Schon bald: Ardbeg 25yo

Der Whisky wird rund um den Jahreswechsel erscheinen - Preis wurde noch keiner genannt

PR: Glenfiddich startet neue Werbekampagne mit Schauspielerin Michelle Dockery

Der Star aus Downtown Abbey wirbt nun für Glenfiddich

PR: Neues von Kirsch Import – Gordon & MacPhail, Signatory, Elements of Islay

Elf Neuheiten aus Schottland - schon bald bei Ihrem Händler

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Whiskystube
X