Auf die grüne Insel verschlägt es Serge Valentin heute mit seiner Verkostung – und die fünf Abfüllungen aus Irland, die er diesmal im Glas hat, sind abseits des irischen Mainstreams angesiedelt und stammen zum Teil von unabhängigen Abfüllern.

Die Ergebnisse der Verkostung heute teilen sich in zwei Kategorien: eher mau und recht fein. Nicht so gut schneiden ein bei der San Francisco World Spirits Competition 2018 mit Gold prämierter Blend und der Batch #2 aus der westirischen Dingle Distillery ab, ganz vorne ist ein Ire eines deutschen Abfüllers zu finden.

So sehen die Ergebnisse der Verkostung aus:

  • Peaky Blinder (40%, Sadler’s, Blended Irish, +/-2017): 72 Punkte
  • Dingle ‘Batch N°2’ (46.5%, OB, Irish single malt, 2018): 72 Punkte
  • County Louth 14 yo 2003/2017 (51.5%, Valinch & Mallet, Irish single malt, sherry hogshead, cask # cask 173001): 85 Punkte
  • Irish Whiskey 12 yo 2004/2016 (54.3%, The Whisky Cask, bourbon): 89 Punkte
  • Green & White 12 yo (60%, McNeill’s Choice, Irish single malt, 2016): 84 Punkte