Das ist jetzt ein wenig gemein, denn die Wenigsten von uns werden jemals die Möglichkeit haben, einen der beiden alten Longmorns zu verkosten, die Serge heute im Glas hatte. Beim ersten, dem Longmorn 1966/2019, wird man am Preis scheitern, bei der Nummer 2, dem Longmorn 1965/1986, an der Verfügbarkeit.

Der neue Longmorn 196672019 von Gordon & MacPhail…

Was in beiden Fällen schade ist, denn die zwei Abfüllungen scheinen Serge große Freude bereitet zu haben, wenn man den Tasting Notes von ihm Glauben schenkt. Beste Wertungen für alle zwei.

Und hier wie üblich die Zusammenfasung der reinen Daten der Verkostung – für die Details einfach unserem Link folgen:

  • Longmorn 53 yo 1966/2019 (46%, Gordon & MacPhail, Private Collection, first fill sherry butt, cask #610, 398 bottles): 90 Punkte
  • Longmorn 21 yo 1965/1986 (55%, Intertrade): 91 Punkte
Longmorn. Bild: Lars Pechmann