Donnerstag, 25. Februar 2021, 00:17:26

Serge verkostet: Tormore, vertikal (mit Video)

Sind die Whiskys aus Tormore so gut wie die Destillerie schön ist?

Tormore ist auch architektonisch eine interessante Brennerei, denn obwohl sie erst in den 60er-Jahren des vorigen Jahrhunderts erbaut wurde (genauer gesagt 1958), ist sie doch schon ein Klassiker, was das Aussehen betrifft und steht unter Denkmalschutz.

Besonders eindrucksvoll ist Tormore aus der Luft, wir haben hier ein Video, das die Brennerei aus Sicht einer Drohne zeigt, bevor wir uns mit der Verkostung durch Serge beschäftigen:

Die Whiskys aus Tormore werden hauptsächlich für Blends verwendet, allerdings gibt es auch Single Malts aus der Brennerei, einerseits als Originalabfüllungen, andererseits bei Unabhängigen. Sechs dieser unabhängigen Abfüllungen und eine Originalabfüllung hat Serge Valentin heute verkostet.

Wertungsmäßig befinden wir uns dabei wieder im oberen Bereich, keine der sieben Abfüllungen erhält weniger als 84 Punkte. Hier die punktuelle Auflistung der Abfüllungen in der Verkostung von heute:

  • Tormore 12 yo (40%, OB, +/-2017): 85 Punkte
  • Tormore 2002/2017 (45%, Gordon & MacPhail, Private Collection, Côte Rôtie Wood Finish, 4000 bottles): 84 Punkte
  • Tormore 20 yo 1995/2016 (59.4%, Hunter Laing, Old Malt Cask for HNWS Taiwan, refill butt, cask #HL12137, 248 bottles): 89
  • Tormore 20 yo 1995/2015 (53.1%, The Single Cask Collection, bourbon hogshead, 220 bottles): 87 Punkte (übrigens drei Punkte mehr als hier bei der letzten Verkostung)
  • Tormore 19 yo 1995/2015 (55.7%, Chapter 7, bourbon hogshead, cask #20159): 87 Punkte
  • Tormore 24 yo 1992/2016 (54.3%, Signatory Vintage, bourbon, casks #5694 + 5695, 338 bottles): 88 Punkte
  • Tormore 25 yo 1992/2017 (55.9%, Hunter Laing, The First Editions, refill butt, cask #13311, 434 bottles): 87 Punkte

Destillerie Tormore. Bildrechte bei Lars Pechmann.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X