Die Hoffnung, dasss man einer dieser beiden Abfüllungen um die Ecke kaufen kann, möchten wir gleich zu Beginn zerstreuen: Der eine Ben Nevis wurde ganz offensichtlich nicht für unseren Markt gemacht, der andere bereits vor fast 20 Jahren veröffentlicht. Warum Serge sie trotzdem verkostet und warum wir darüber berichten? Weil es unserer Meinung nach ganz interessant ist, auch die Beschreibungen exotischer Abfüllungen zu lesen, um ein breites Gesamtbild der Destillerie zu bekommen. Das geht nicht von heute auf morgen, aber unterschwellig sammeln sich diese Infos in unseren Hirnen an und fügen sich peu a peu zusammen. In diesem Sinne: Hier gehts zur Verkostung, und hier stehen die Abfüllungen, von denen Serge heute genippt hat:

  • Ben Nevis 43 yo 1970/2014 (44.8%, Eiling Lim): 88 Punkte
  • Ben Nevis 17 yo 1977/1995 (59.8%, Cadenhead, Authentic Collection: 79 Punkte

Und hier ein Leserbild der Destillerie, aus denen die Whiskys kommen…

Destillerie Ben Nevis. Foto von Frank Gauert, alle Recht vorbehalten.
Destillerie Ben Nevis. Foto von Frank Gauert, alle Recht vorbehalten.