Sonntag, 17. Oktober 2021, 08:51:00

The Whiskey Wash: Im Gespräch mit Rachel Barrie

Die Highland-Brennerei Glendronach und ihre Sherry-Whiskys stehen hier im Fokus

Als Brown-Forman die drei Brennereien BenRiach, Glenglassaugh und Glendronach 2016 übernahm, musste ein neuer Master Blender gefunden werden. Die Wahl des US-amerikanischen Konzern fiel auf Rachel Barrie. Seit 1991 schon war Rachel im schottischen Whisky Business tätig, sie war unter anderem zuvor Master Blender bei Morrison Bowmore Distillers Ltd. und dort für die Whiskys der Destillerien Auchentoshan, Bowmore und Glen Garioch. Und mittlerweile sind etwas mehr als zwei Jahren vergangen, seit Rachel die neue Herausforderung annahm.

Nino Marchetti vom US-amerikanischen Blog The Whiskey Wash hatte die Gelegenheit, mit Rachel Barrie ein Telefon-Interview zu führen und mit ihr hauptsächlich über die Brennerei Glendronach zu sprechen. Zu dieser Destillerie hat nämlich Rachel eine ganz besondere Beziehung. Sie ist dort in der Nähe aufgewachsen. Zudem ist Glendronach die Lieblings-Brennerei ihres Vaters, der immer noch in der Nähe von Glendronach lebt.

Glendronach. Bild © Lydia Frontczak

Rachel Barrie gibt in diesem Gespräch einen Einblick in die Besonderheiten der Destillerie Glendronach, die bekannt ist für ihren in ehemaligen Sherry-Fässern gelagerten Whisky. Und sie erklärt, was den kürzlich erst wieder aufgelegten Glendronach Revival 15 Years Old von den anderen Abfüllungen der Highland-Brennerei unterscheidet und so besonders macht.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X