Im letzten Jahr war die Veröffentlichung des Blends Jane Walker 12yo ein gut gemeintes Unterfangen von Diageo, um mit Teilen der Verkaufserlöse den Elizabeth Cady Stanton and Susan B. Anthony Statue Fund zu unterstützen, der sich für die Errichtung eines Denkmals für die Sufragetten Amerikas im Central Park in New York einsetzt (wir berichteten hier).

Daraus wurde dann ein veritabler Shitstorm in den sozialen Medien, weil man Diageo unterstellte, Frauen zum Alkoholkonsum animieren zu wollen – und danach ein Protest des Vorsitzenden des East Ayrshire Council, Douglas Reidd, der die Veröffentlichung der Jane Walker Edition als „Schlag ins Gesicht der Menschen von Kilmarnock“ bezeichnete, weil Johnnie Walker keine Kunstfigur, sondern eine für die Region wichtige geschichtliche Person und daher kein Objekt für Marketingspielereien sei (und zudem hat man zuvor 700 Arbeitsplätze durch die Schließung einer Abfüllanlage von Johnnie Walker verloren). Unseren bericht darüber können Sie hier nachlesen.

Wir berechtigt die Aufregung in beiden Fällen gewesen sein mag, obliegt nicht unserer Beurteilung – für Diageo war sie offensichtlich kein Grund, keine zweite Auflage zu machen (wahrscheinlich wieder mit einer Spendenaktion verbunden), zumindest sind die Label für die neue Jane Walker 10yo auf der us-amerikanischen TTB-Datenbank aufgetaucht. 41.9% Alkoholstärke dürfen wir uns von diesem Blend erwarten.

Und so sehen die Etiketten aus:

Wie üblich der Hinweis zu den TTB-Einträgen: Dass ein Label in der TTB-Datenbank eingetragen wurde, bedeutet nicht automatisch, dass die Abfüllung dann auch erscheinen wird. Es ist allerdings ein sehr starker Hinweis darauf.