Port Askaig von Elixir Distillers ist unter Islay-Fans sehr beliebt, bietet die Marke doch schöne Qualität zu einem guten Preis. Unter Whiskyfreunden hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Port Askaig eigentlich ein Tarnname für Caol Ila sei, anderswo kann man vernehmen, dass das nicht unbedingt zwingend so sein müsse. Wir lassen den Schleier des Geheimnisses unangetastet – lüpfen ihn aber bei einer möglichen neuen Abfüllung.

Auf der us-amerikanischen TTB-Datenbank sind nur die Etiketten für einen Port Akaig 33yo aufgetaucht, der mit satten 50.3% in die Flasche gekommen ist. Laut Rückseite ist er rauchig und fruchtig mit einem honigsüßen Unterton. Tropische Früchte, Zitrustöne – all das sei in ihm zu finden.

Was der Port Askaig 33yo kosten wird, können wir noch nicht sagen – und auch nicht, ob er in Deutschland erhältlich sein wird. Wenn wir es erfahren, erfahren Sie es jedenfalls auch.

Hier die Etiketten:

Wie üblich der Hinweis zu den TTB-Einträgen: Dass ein Label in der TTB-Datenbank eingetragen wurde, bedeutet nicht automatisch, dass die Abfüllung dann auch erscheinen wird. Es ist allerdings ein sehr starker Hinweis darauf.