Freitag, 30. Juli 2021, 22:11:26

Whisky des Monats Dezember 2015: Glengoyne 21yo

Auch in diesem Monat stellen wir Ihnen wieder einen Whisky vor, der unserer Meinung nach Ihre Beachtung verdient. Im Dezember möchten wir einen Whisky ins Rampenlicht stellen, der sich wunderbar verschenken lässt – auch an sich selbst: Der Glengoyne 21yo.

Die Destillerie Glengoyne liegt in den südlichen Highlands – so südlich, dass ihre Lagerhäuser auf der anderen Straßenseite schon zu den Lowlands gehören. Sie ist seit 2003 im Besitz des unabhängigen Abfüllers Ian Macleod Distillers, dem auch Tamdhu gehört. Mit einem Ausstoß von 1,1 Millionen Liter gehört Glengoyne nicht zu den großen Produzenten, ist aber dem Status einer Kleindestillerie schon lange entwachsen.

Glengoyne Distillery
Glengoyne Distillery, Bild von K. Schwebke unter CC-Lizenz

Die Range der Abfüllungen aus der Destillerie ist durchaus als klassisch zu bezeichnen. Es gibt den Whisky mit 10, 12, 15, 18, 21 und 25 Jahren (sowie einen seltenen 35jährigen), daneben eine Fassstärke ohne Altersangabe und den destillerie-eigenen Teapot Dram. Alterslose Abfüllungen mit Fantasienamen findet man bei Glengoyne nicht.

Bis vor kurzem wurde in Glengoyne noch ausschließlich lokale Golden Promise-Gerste verwendet, was seit einigen Jahren aus Kapazitätsgründen leider nicht mehr möglich ist. In den Abfüllungen, die momentan am Markt sind, ist dies aber noch der Fall. Glengoyne destilliert ihren Spirit sehr langsam (daher auch der Slogan „unhurried since 1833“), ein Faktum, das sich in der Weichheit und Rundheit des Whiskys zu Buche schlägt. Man füllt auch ausschließlich Sherry-Casks ab.

glengoyne

Eigentlich ist bei Glengoyne fast jeder Whisky zu empfehlen (der 15jährige war übrigens unser allererster Whisky des Monats). Dass wir diesmal den 21jährigen vorstellen, hat verschiedene Gründe. Zum einen ist es ein excellenter Whisky, sanft, komplex und wunderschön trinkbar, bei dem die Balance zwischen Spirit- und Fasscharakter perfekt gelungen ist. Der Glengoyne 21yo hat etwas Edles, aber zugleich auch etwas gewinnend Zugängliches, sodass er sich für Einsteiger wie Fortgeschrittene bestens eignet. Wer ihm zudem noch etwas Zeit im Glas gönnt, wird ihm noch mehr Aromen entlocken können.

gg21

Was den Glengoyne 21yo gerade vor Weihnachten zum Whisky des Monats auf Whiskyexperts prädestiniert, ist seine gekonnte Aufmachung, die ihn zu einem perfekten Geschenk macht. Er kommt in einer schlichten, aber qualitativ gut gemachten Überverpackung, die elegant ist und den Whisky gut präsentiert. Das, zusammen mit dem erstklassigen Inhalt, gibt es für einen durchaus vernünftigen Preis, sodass nicht nur der Beschenkte damit eine Freude hat.

Für uns ist der Glengoyne 21yo als Gesamtpaket überzeugend. Man kann ihn hervorragend verschenken – oder auf die eigene Wunschliste setzen. So oder so wird man mit ihm viel Freude haben.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X