Montag, 30. November 2020, 20:55:32

Wir verkosten: Caol Ila 30yo, 57.5%, Wilson & Morgan

Beam 2020 Bowmore

Sind die Kätze aus dem Haus, tanzen die Mäuse mit den Gläsern…

Während sich dieser Tage ein Großteil unseres Whiskyexperts-Teams bei der Aquavitae ganz dem Lebenswasser widmet, hält Reinhard Pohorec die Stellung und seine Nase ins Glas. Um dem Gefühl der Einsamkeit ein wenig entgegenzuwirken, darf’s heute einmal ein eher seltener und besonderer Tropfen sein, man gönnt sich ja sonst nichts…

Im Glas der Wilson & Morgan Barrel Selection Caol Ila 30y distilled 1983, bottled 2013

Schottischer Whisky – the italian way… Was durchaus klingt wie ein Unternehmen, das geradewegs der Royal Mile entsprungen sei, geht auf italienische Wurzeln zurück. Der Flascheninhalt ist aber hundertprozentig von der Insel, in diesem Falle aus der Islay Destillerie Caol Ila. Nach dem Brennvorgang gönnt man der Flüssigkeit eine Reifezeit von knackigen dreißig Jahren – das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher … nun, lesen und kosten Sie einfach selbst!

Caol_Ila_30yo

Nase: Was für ein Biest, und die Schöne gleich mit dazu, unfassbar dicht voll, erdig rauchig, leicht medizinal, Seetang umspült von etwas Austernwasser, Schmalzgebäck, blumige Vanillecreme, Anis, etwas Kümmel, Speckfeigen, auch Datteln, grüne Banane, eigentlich eher Kochbanane, dann kommt Buttermilch, die Frische trotz des Alters ist markant und wohl balanciert, Mandeln, Buttercreme mit animierender Limettenzeste, englischer Senf, auch bayrischer! Der dichte Torfrauch braucht etwas Entwicklungszeit im Glas, gibt aber noch seinen Glanzauftritt, umhüllt von dichter Mineralität, ein Trio Infernale aus Arztzimmer, Zitronengarten und Kohlewerk, faszinierend.

WOW – Zeit lassen, Zeit nehmen…

Gaumen: Cremig und vollmundig bis zum Exzess, das Holz ist präsent aber sehr rund, weich, gut eingebunden, sämig stoffig und wiederum mit diesem Hauch von Kochbanane, Vanillecreme, Zucker und Zimt, etwas Brioche, grünliche Noten von Speck, schwarzem Pfeffer und Seetang,  grasige Würze, Banane, Erinnerungen an Jamaika Rum oder sehr alten Guyana. Blockmalz, Bienenwachs, etwas Koriandersaat nebst getrockneten Lavendelblüten und einem leise glimmenden Kohlefeuer.

Finish: Der Abtritt ist äußerst ausgeprägt und lang anhaltend, mit Noten von Karamell, Zimt, sehr trockenem Touch von Melasse, Meeresfrüchten, Zitruscreme, lemon curd, Orangenmarmelade und weicher Pfirsich Note, zwar ist insgesamt das Finish etwas abfallend im Vergleich zur restlichen Präsentation, aber das ist immer noch Meckern auf höchstem Niveau.

Alles in Allem: nun, wenn ich mir so einen Whisky degustatorisch vorknöpfen muss, wenn meine lieben Kollegen und Freunde den freudigen Pflichten einer Whisky Fair nachgehen, so darf ich meine herzlichsten Grüße und Spirits von „daheim“ schicken – der Caol Ila ist ein würdiges Trostpflaster. Ein toller Single Malt, ein Zeitfenster in die frühen Achtziger und ein großes Gerät im Glas, das Zeit und Zuneigung verlangt. Ein Paradebeispiel für die großartige Qualität, die Caol Ila abliefern kann und welch grandiose Exemplare es im stattlichen Alter von zwanzig plus bis zu dreißig Lenzen dieses Hauses gibt.

Mit den besten Spirits,
Reinhard Pohorec

 


Über unser Ratingsystem:

Wir vergeben 0-5 Sterne in drei Kategorien: Nase, Gaumen, Finish

Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittelwert dieser drei Kategorien. Unsere Skala geht von 0-5 Sternen und ist nicht mit dem Wertungssystem xx/100 vergleichbar. Sie kann so interpretiert werden:

0-1 Stern: Furchtbar. Nur äußerlich anwenden.

1-2 Sterne: Enttäuschend. Aber vielleicht kann man damit die Gäste zum Gehen bringen.

2-3 Sterne: Geht so. Kann man trinken. Muss aber nicht.

3-4 Sterne: Gut. Macht man gerne immer wieder mal auf.

4-5 Sterne: Sehr gut. Daumen hoch. Ab 4.5 Sternen: Spitzenklasse. Vor diesem Whisky verbeugt man sich.

Wichtig: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind kein richterliches Urteil. Darum haben wir bei unseren  Reviews auch die Möglichkeit vorgesehen, dass unsere Leser selbst werten können. Machen Sie Gebrauch davon, falls Sie den Whisky schon probiert haben!

Whiskyexperts-Whiskyfreunde

Unsere Partner

St. Kilian Partnerbutton
JJCorryIW Button
Mackmyra Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Whiskybotschaft Button
Partnerbutton Frank Bauer
Kaspar Button
Button Kirsch Whisky
Bruichladdich 125×125

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Cocktail: Lot No. 40 “Hot 40”

Das vierte winterliche Cocktail-Rezept mit Whisky - kuratiert von Mario Kappes, Global Advocacy & Education Manager bei BORCO

Glenlivet, Aberlour und Scapa mit neuen Distillery only Serien

Die neuen Abfüllungen kann man nur bei den jeweiligen Destillerien direkt beziehen

Neu: The Macallan Archival Series, Folio 6

Die sechste Abfüllung aus der Archival Serie wird wie immer über ein Lotteriesystem vergeben - Link im Artikel

MoM Blog: Interview mit Mark Bruce, Jura Brand Home Manager

Ein Gespräch über die Besonderheiten der Insel und der Whiskys aus der gleichnamigen Brennerei

PR: Neuer Online-Kurs „Inside Islay“ von Eye for Spirits startet am 1. Dezember

INSIDE ISLAY ist ein umfangreicher Online-Kurs mit Vor-Ort-Videos auf Islay, Inside-Videos und Tasting-Material zum Download

TTB-Neuheit: Octomore 12.3

Der dritte im Bunde ist nun ebenfalls enthüllt

Gewinnen Sie jetzt eine von 8 exklusiven Online-Verkostungen mit Laphroaig Ian Hunter Book 2!

Ihre Chance, den 30 Jahre alten Laphroaig gemeinsam mit Brand Ambassador Tanja Bempreiksz zu verkosten!

Serge verkostet: Lomond nicht aus Loch Lomond

Zwei Raritäten aus Lomond-Stills, die nicht bei Loch Lomond standen

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
WhiskyauctionCharity
X