Dienstag, 06. Dezember 2022, 21:31:46

Wir verkosten: Talisker 57° North

talisker57

Benannt ist der Talisker 57° North nach dem nördlichen Breitengrad, auf dem die Destillerie liegt und zugleich sind die 57 der Alkoholgehalt in % vol. dieser Fassstärke-Abfüllung von der Insel Skye. Refilled American Oak Casks, ohne Altersangabe – aber definitiv kein Kinderspielplatz!

Nase: Etwas Vanillecustard und Briochetöne untermalen die Torf- und Rauchnoten, salzi und pfeffrig, entwickelt sich in eine florale Richtung, Blütenhonig, immer mit dem drohenen Zeigefinger, dass man ja nicht auf die würzig, maritime Rauchigkeit vergisst.

Gaumen: richtig fett und mollig, eröffnet mit der typischen Pfeffrigkeit und stürmischer Meeresbrise, Austernwasser, Vanille und dunkle Beeren gesellen sich dazu, dezente Süße spielt mit, Erinnerungen an Serranoschinken, verspielt und lebendig.

Finish: Würze, Pfeffer und ein feiner Holztouch mit charmanter Bourbonnote ziehen das Finish in die Länge, Torf und Rauch wogen hin und her, sind mal präsenter, ziehen sich wieder zurück und setzen gegen Ende des Abgangs wieder ein Ausrufezeichen

Alles in allem: in letzter Zeit sind eine Menge no age statements malts auf den Markt gekommen, die stetig zunehmende Nachfrage verlangt den Produzenten etwas mehr „Kreativität“ ab, diese Entwicklung ist nicht unkritisch aufgenommen worden und viele Whiskys scheinen durch aufwendiges Packaging ihre Jugendlichkeit überdecken zu wollen. Der 57° North zeigt sich lebendig und frisch aber nicht unreif, vielfältig wogt er im Glas hin und her, zeigt Kraft und Wucht aber auch eine gewisse Finesse. Nicht ganz groß aber auch nicht weit entfernt.

Verkoster: Reinhard Pohorec arbeitet zur Zeit als Bartender im Savoy in London und beschreibt sich selbst als leidenschaftlicher Whiskygenießer. Er hat sich in seinem Berufsfeld auf den Purbereich und Whiskys spezialisiert und ist für whiskyexperts als freier Kolumnist tätig.

[review]

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -