St. Kilian Whisky
 

Fröhliche Weihnachten, liebe Freunde von Whiskyexperts! Noch ist es zwar etwas hin zur Bescherung, aber wir hoffen ganz fest, dass unter dem Baum auch ein besonderer Whisky für Sie liegen wird. Für uns hält unser Whiskyexperts-Adventkalender schon einen bereit: Einen 27jährigen Tamdhu aus der Adelphi Nightcap-Serie (eine Zusammenstellung von vier Whiskyabfüllungen von Adelphi mit je 0.1l Inhalt). Der Tamdhu ist eine Einzelfassabfüllung in Fassstärke (51.3%) – und wie schon bei allen Verkostungen für unseren Adventkalender haben Silvia Behrens und Bernhard Rems ihre Verkostungsnotizen gemeinsam aufgeschrieben.

241213

Nase: Mein lieber Herr Gesangsverein, hier kommt die Süße aber geballt: Warmes Fruchtkompott mit einer Zimtstange, süßes Pflaumenmus, etwas Zitrus zum Würzen, dann etwas Blumiges, wie frisch geschnittene Narzissen – das ganze bekommt jetzt so richtig Jahrmarktsüße mit Zuckerstangen, Zuckerwatte, türkischem Honig und das leicht Scharfe einer von der Schokolade befreiten Mon cherie – Kirsche. Man gerät wirklich ins Schwelgen…

Gaumen: Unglaublich süß – sicher einer der süßesten Whiskys, den wir je getrunken haben. Der eingedickte Saft eines Kompotts, die Schwere überreifer, aber noch köstlicher Birnen, wir schmecken Rhabarber und Bambussprossen – alles cremig, ölig und ohne Fehl und Tadel. Auf Holznoten wartet man vergeblich, und das ist gut so.

Finish: Schier endlos, es verbleibt im Mund der Geschmack von Alpenkräutern (wer Almdudler kennt: genau so!) und das süß-bittere einer rosa Grapefruit.

Alles in allem: Eine wahre Freude. Komplex, vielschichtig, harmonisch – und ganz eigenständig dabei. Dieser Whisky ist würdig, am Weihnachtstag getrunken zu werden. Leichten Herzens erhält er von uns das Prädikat „Spitzenklasse“.

1488740_10152807687866808_2134689229_o

Nun sind also alle Türchen geöffnet, und wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse an unseren Adventverkostungen. Silvia Behrens und Bernhard Rems wünschen Ihnen im Namen der gesamten Whiskyexperts- Redaktion: Fröhliche Weihnachten!

 


Über unser Ratingsystem:

Wir vergeben 0-5 Sterne in drei Kategorien: Nase, Gaumen, Finish

Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittelwert dieser drei Kategorien. Unsere Skala geht von 0-5 Sternen und ist nicht mit dem Wertungssystem xx/100 vergleichbar. Sie kann so interpretiert werden:

0-1 Stern: Furchtbar. Nur äußerlich anwenden.

1-2 Sterne: Enttäuschend. Aber vielleicht kann man damit die Gäste zum Gehen bringen.

2-3 Sterne: Geht so. Kann man trinken. Muss aber nicht.

3-4 Sterne: Gut. Macht man gerne immer wieder mal auf.

4-5 Sterne: Sehr gut. Daumen hoch. Ab 4.5 Sternen: Spitzenklasse. Vor diesem Whisky verbeugt man sich.

Wichtig: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind kein richterliches Urteil. Darum haben wir bei unseren  Reviews auch die Möglichkeit vorgesehen, dass unsere Leser selbst werten können. Machen Sie Gebrauch davon, falls Sie den Whisky schon probiert haben!