Mittwoch, 25. November 2020, 15:08:25

Bloomberg: Diageo will Mehrheitsanteil an United Spirits ausbauen

Insider: Der 55%-Anteil soll durch ein Angebot an andere Aktionäre aufgestockt werden

Beam 2020 Laphroaig

Wie Bloomberg heute auf seiner Website berichtet, überlegt Diageo, der größte Getränkekonzern der Welt und Besitzer vieler schottischer Destillerien, seinen Mehrheitsanteil am indischen Unternehmen United Spirits aufzustocken. Man möchte damit den Zugang zum asiatischen Markt ausbauen, so die Quellen, die der Wirtschaftsdienst zitiert.

Den 55%-Anteil, der einen Marktwert von 4.7 Milliarden Dollar repräsentiert, möchte man durch ein offenes Angebot an andere Shareholder vergrößern. Allerdings, so die Insider, gäbe es dafür noch keine endgültige Entscheidung und es könne auch sein, dass der Konzern von diesem potentiellen Angebot Abstand nimmt.

Der Gedanke, so Bloomberg weiter, sei schon seit längerer Zeit präsent gewesen, und durch den Kursverfall der Aktien von United Spirits (-22% in den letzten 12 Monaten) weiter angeheizt worden. 

Diageo ist seit 2012 Miteigentümer an United Spirits. Der Konzern wollte den Bericht von Bloomberg nicht kommentieren.

Whiskyexperts Twitter

Unsere Partner

St. Kilian Partnerbutton
Kaspar Button
Button Kirsch Whisky
Mackmyra Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Partnerbutton Frank Bauer
Whiskybotschaft Button
Whiskyhaus Button
JJCorryIW Button

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Serge verkostet: Glen Keith im Neunerpack

Die Abfüllungen aus der Speyside-Brennerei von Pernod Ricard können durch die Bank punkten...

Bimber Distillery mit zwei Neuheiten: Oloroso Cask Small Batch 003, Ex-Bourbon Cask Small Batch 002

Beide Whiskys sollen ab heute im Webshop der englischen Brennerei verfügbar sein - mit Link im Artikel

Gortinore Distillery in Waterford erhält Baugenehmigung

Das Unternehmen hat bislang den Natterjack-Whiskey produziert - nun dürfen sie eine eigene Distillery um 8 Millionen Euro bauen

Neu: Glen Scotia 30yo

In UK kostet der neue Glen Scotia umgerechnet 950 Euro - nur 500 Flaschen davon wurden abgefüllt

Schon bald: Ardbeg 25yo

Der Whisky wird rund um den Jahreswechsel erscheinen - Preis wurde noch keiner genannt

PR: Glenfiddich startet neue Werbekampagne mit Schauspielerin Michelle Dockery

Der Star aus Downtown Abbey wirbt nun für Glenfiddich

PR: Neues von Kirsch Import – Gordon & MacPhail, Signatory, Elements of Islay

Elf Neuheiten aus Schottland - schon bald bei Ihrem Händler

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Whiskystube
X