Eine Pressemitteilung aus den USA bestätigt das, was die Käufer von BenRiach, Glenglassaugh und Glendronach bereits angekündigt haben, als der Kauf der drei Destillerien bekannt wurde: Der Deal ist mit 1. Juni 2016 finalisiert.

281 Millionen Pfund hat der US-Konzern Brown Forman für die drei Destillerien auf den Tisch gelegt. Das Unternehmen mit 4400 Mitarbeitern weltweit will so ins Geschäft mit schottischem Whisky zurückkehren (bis 2005 war man Minderheitseigentümer von Glenmorangie). Mit den drei Traditionsdestillerien aus der Gruppe um Billy Walker hat man ein attraktives Paket eingekauft.