Dienstag, 07. Dezember 2021, 16:02:14

Bruichladdich erhält 2,65 Mio. £ für die Finanzierung einer Wasserstoff-Energietechnologie

Die staatliche Unterstützung hilft der Islay-Brennerei bei der Umstellung von Heizöl auf Wasserstoff

Die Bruichladdich Distillery auf Islay erhält von der britischen Regierung eine finanzielle Unterstützung, um im Projekt HyLaddie ihren Umstieg von Heizöl auf Wasserstoff zu realisieren. Mit den 2,65 Mio. £ soll es Bruichladdich und seinem Energiepartner Protium möglich sein, eine Dynamic Combustion Chamber (DCC) in der Brennerei zu installieren. Der emissionsfreien Wasserstoffkessel wird dann bei der Erhitzung der Brennblasen in der Whisky- und Gin-Herstellung eingesetzt.

Diese Heiztechnologie hat das Potential, wie Insider schreibt, eine nachhaltigere Lösung für die abgelegene Lage und die Infrastrukturherausforderungen der Insel Islay zu sein. So könnte sie über das Destillieren hinaus auch in Wohnräumen, kommunale Gebäuden, Schulen und Krankenhäuser eingesetzt werden.

Die schottischen Whisky-Produzenten sollen und wollen bis 2040 Kilmaneutralität erreichen (wir berichteten). Auf Islay stellte Bunnahabhain im letzten Monat ihr neues Biomasse-Energiezentrum vor. Zu Beginn des Jahres kündigte Highland Park die Zusammenarbeit mit dem European Marine Energy Centre (EMEC) an. Im Rahmen des Projekts „HySpirits 2“ sollen auch hier die Möglichkeiten ausgelotet werden, Wasserstoff-Technologie im Rahmen des Betriebs der Brennerei zu verwenden.

SourceInsider

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X