10.200 Euro beim momentanen Wechselkurs, um genau zu sein, ist der Preis des Dalmore 45yo, den die Destillerie in diesem Jahr veröffentlichen will.

Der Whisky, der aus den „ältesten Beständen“ der Brennerei von Master Blender Richard Paterson komponiert wurde, ist keine Einzelfassabfüllung. Er stammt aus Fässern aus amerikanischer Weißeiche und wurde danach in zwei Graham’s Port Colheita Pipes überführt, die aus dem Jahr 1961 und 1963 stammen. Dann wurde er mit 40% Alkohol abgefüllt und wird in einem Baccarat Decanter aus Kristall, erzeugt von Hamilton & Inches, präsentiert.

Schmecken soll der Dalmore 45 nach roten Beeren, Lakritze, Haselnuss, Bitterschokolade und Manukahonig, danach folgen Noten von süßem Toffee-Pudding, Äpfeln und Datteln.

500 Flaschen wird es geben, die damit einen Gesamtwert von über 5 Millionen Euro repräsentieren. Die Veröffentlichung wird weltweit geschehen, aber ein Termin ist noch nicht bekannt.