Es gibt auch noch andere Kriterien als wirtschaftliche Größe, die den Faktor Erfolg ausmachen, auch wenn man das in der heutigen Zeit manchen Unternehmen erst ins Gedächtnis rufen muss. Es geht auch um Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, um den Umgang mit den Menschen und andere Soft Goals, die sich leider nur schwer in Spreadsheets abbilden und deshalb im Geschäftsleben nicht immer einfach konkretisieren und umsetzen lassen.

Umso mehr freut es, wenn das größte Unternehmen der Branche, Diageo, diese Haltung nicht nur in den Hochglanzprospekten darstellt, sondern auch lebt – und sukzessive von dritter Seite bestätigt und ausgezeichnet bekommt. Das ist laut einem Artikel auf The National jetzt bei Diageo geschehen. Von Keep Scotland Beautiful, dem größten gemeinnützigen Verein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Schottland, sind drei der Diageo-Destillerien für ihre vorbildliche Haltung in Umweltschutz, Abfallmanagement, Bürgerbeteiligung und weiteren Kriterien mit Gold ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um Glenkinchie, Dalwhinnie und Oban.

Es war nebenbei das erste Mal, dass eine Destillerie in Schottland die Goldauszeichnung gewann. Dass es gleich dreimal geschah, wird Diageo besonders freuen.

Im Bild: Die Destillerie Dalwhinnie