Teeling Compensation
 

Die Destillerie Jura wird ab April fünf neue Abfüllungen in den internationalen Märkten lancieren und sämtliche alten Abfüllungen einstellen. Das Ganze geschieht im Rahmen der neuen Signature Series – und sie sollen gemeinsam eine neue Rezeptur, spricht wohl Fasszusammensetzung, enthalten, die einen „unterscheidbaren, einladenden Geschmack“ bieten sollen.

Auch das Design der Flaschen für die fünf neuen Abfüllungen ist neu und will eine hochwertigere Anmutung vermitteln. Trotzdem betrachtet man aber das neue Geschmacksprofil von Jura als die bedeutendste Neuerung, mit der man mehr für die Einzigartigkeit der Destilleriemarke tun wird und es dementsprechend als wichtigen Schritt zu einem konsistenteren Erlebnis der Marke Jura versteht.

Die neuen Whisky der Destillerie Jura sind:

  • The Journey, eine NAS-Expression aus American white oak ex-Bourbon barrels (40%)
  • Jura 10 aus American white oak ex-Bourbon barrels (40%) mit Oloroso Sherry casks Finish
  • Jura 12, genau wie Jura 10 aus American white oak ex-Bourbon barrels (40%) mit Oloroso Sherry casks Finish
  • Jura Seven Wood, ebenfalls NAS, gereift in sieben verschiedenen French oak and first-fill American white oak ex-Bourbon barrels (42%)
  • Jura 18, aus American white oak ex-Bourbon barrels (44%) und mit Finish in Rotweinfässern

Die Preise bewegen sich zwischen 33 Pfund für den Journey und 75 Pfund für den Achtzehnjährigen, schreibt foodbev.com.