Kennen Sie den? Sagt ein Whisygenießer zum anderen: „Dallas Dhu wird wiedereröffnet“ – so oder ähnlich könnte man den vielleicht längsten Running Gag in der jüngeren Whiskygeschichte umschreiben, denn Gerüchte um die Wiedereröffnung von Dallas Dhu, einer Speyside Destillerie, die momentan als Museum fungiert, gibt es wohl schon länger als den Ausdruck „No Age Statement“.

Schon im zweiten Monat unseres Bestehens, im März 2013, posteten wir einen Artikel mit dem Titel „Dallas Dhu vor Neueröffnung?„, und so können wir ein leichtes Schmunzeln nicht verbergen, dass – nach dem letzten Gerücht von Januar dieses Jahres – nun wieder einmal der Geist von Dallas Dhu durch die Medien zieht, Zuerst in der altehrwürdigen Times (hinter einer Paywall), dann bei The Spirits Business und scotchwhisky.com.

Status quo nun: Historic Environment Scotland (Betreiber des Museums) sucht nach Ideen und vor allem Geld für die Wiedereröffnung. Man hat die Chose nun für potentielle Interessenten ausgeschrieben, allerdings „so weit gefasst, dass keiner der Potentials potentiell abgeschreckt werden könnte“. Also wiederum ein kleiner Schritt auf einem langen Weg, der wohl bedächtiger nicht gegangen werden könnte.

Was sich daraus entwickelt und vor allem wann – wir werden am Ball bleiben.

Dallas Dhu. Bild © Whiskyexperts
Dallas Dhu Distillery warehouse“ by AkinomOwn work. Licensed under CC BY 3.0 via Wikimedia Commons.