Montag, 01. März 2021, 21:10:19

Grain-Distillery Invergordon baut aus, reduziert Arbeitsplätze

15 Millionen Pfund kostet der neue, CO2-freundliche Fermenter samt Umbau

15 Millionen Pfund lässt sich die Grain-Distillery Invergordon einen neuen anaeroben Fermenter und die dafür notwendigen Umbauarbeiten kosten, der nicht nur ein Investment in den Umweltschutz darstellt, sondern dabei nach Auskunft des Besitzers Whyte & Mackay leider auch Arbeitsplätze kosten wird.

Wieviele der 110 Mitarbeiter der Destillerie davon betroffen sein werden, lässt sich noch nicht sagen. Whyte & Mackay hält laut einem Artikel in Press & Journal fest, dass sich die Reduktion erst nach ausführlichen Konsultationen mit den Planern wirklich beziffern lässt. Man befinde sich aber schon in intensiven Gesprächen mit der Belegschaft, um die Reduktion der Arbeitsplätze möglichst sozial verträglich zu gestalten.

Der anaerobe Fermenter wird eine bestehende Anlage aus den Siebzigern ersetzen, die laut Angabe der Destillerie für 60% der CO2-Emissionen von Invergordon verantwortlich ist. Die neue Anlage wird die Emissionen zu Energie umwandeln und 5000 Häuser versorgen können. Auch der Zubringerverkehr zur Destillerie soll durch den Umbau um 70% verringert werden können.

Invergordon. Bild: Potstill
Invergordon. Bild: Potstill

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X