5,7% Plus im ersten Geschäftsquartal bei den Verkäufen vermeldet Chivas – als Teil von Pernod Ricard – heute in einem Artikel, den wir auf Herald Scotland gefunden haben. Zu verdanken, so der Beitrag weiter, sei dies sehr guten Zahlen, die die Marke Chivas in China einfahren konnte – dort stiegen die Verkäufe um 15 Prozent.

2.3 Milliarden Euro sind die Verkäufe in Q1 wert, und die gesamte Scotch-Sparte ist daran maßgeblich beteiligt. Der Executive Chairman von Chivas, Laurent Lacassagne, attribuiert den Erfolg der fortgesetzt starken Performance von Ballantine’s und dem Wiederaufstieg von Chivas.

2.5 Milliarden Euro Gewinn prognostiziert man bei Chivas für dieses Jahr, auch durch das anhaltende Wachstum in China.

Als einzige Sorgenmärkte identifiziert man im Artikel Frankreich und Spanien, wo die Verkäufe hinter den Erwartungen zurückblieben.

Benromach Germany Edition