Montag, 26. September 2022, 21:58:43

Investmentfirma erwirbt die Bardstown Bourbon Company

Die 2016 eröffnete Brennerei in Kentucky produziert jedes Jahr mehr als 26,5 Millionen Liter und soll in den nächsten Jahren weiter wachsen

Die Bardstown Bourbon Company hat einen neuen Eigentümer. Für eine nicht genannte Summe erwarb Pritzker Private Capital die Destillerie in Kentucky. Zusammen mit Mitgliedern des Managementteams von Bardstown Bourbon Co und aktuellen Geldgebern hat die Private-Equity-Firma PPC in das Unternehmen investiert. Der Präsident und CEO des Unternehmens, Mark Erwin, sowie das derzeitige Managementteam des Unternehmens werden das Unternehmen allerdings auch weiterhin leiten.

Seit ihrer Eröffnung 2016 hat die Brennerei ihre Produktionskapazität vervierfacht (seit dem Juli 2020 gibt es online eine virtuelle, kostenlose Distillery Tour). Die Bardstown Bourbon Co destilliert jedes Jahr mehr als sieben Millionen Gallonen (26,5 Millionen Liter), hauptsächlich für Fremdmarken. Mehr als 50 unterschiedliche Mash Bills werden für mehr als 30 Premium-Spirituosenmarken verarbeitet. Bardstown Bourbon Co ist damit laut Pritzker Private Capital (PPC) nach dem Produktionsvolumen eine der 10 größten US-Whiskey-Brennereien und die größte der sogeannten Custom-Brennereien in den Staaten.

Auch in den nächsten Jahren soll die Bardstown Bourbon Company weiter wachsen. Geplant ist, die Produktionskapazität weiter zu erhöhen sowie „die Marktpräsenz des Unternehmens im Premium-Spirituosensektor“ zu verbessern, wie The Spirit Business schreibt. Im Mai 2020 begann die Brennerei bereits mit dem Bau einer neuen Abfüllanlage, um so auch diesen Produktionsprozess unter dem eigenen Dach zu haben. Im Jahr zuvor erschienen die ersten eigenen Abfüllungen, ein Kentucky Straight Bourbon und ein Blended Whiskey.

Screenshot http://www.bardstownbourbon360.com/

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X