Teeling Compensation
 

Diageo hat mit seinem geplanten Johnnie Walker Whisky Experience einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Im Februar reichte Diageo die Pläne für den Umbau des siebenstöckigen Gebäudes auf der Princes Street in Edinburgh ein (wir berichteten). Entstehen soll hier ein einmaliges Besucherzentrum und -erlebnis rund die Marke Johnnie Walker. Bis zu 180 neue Vollzeitstellen sind geplant. Insgesamt investiert Diageo £ 150 Millionen in den Whisky-Tourismus, die Kosten für das Johnnie Walker Whisky Experience sind allerdings nicht angegeben.

Bild: Diageo

Die Planungsbeamten des Rates prüften nun die Umbau-Pläne des ehemaligen House of Fraser Gebäudes und zeigten sich recht zufrieden. In einem Bericht an die Ratsmitglieder sagten die Beamten, die Vorschläge seien „grundsätzlich akzeptabel“ und werden „die Innenstadt aufrechterhalten und verbessern“. In der nächsten Woche entscheidet dann der Unterausschuss für Entwicklungsmanagement des Stadtrats, ob Diageo das Johnnie Walker Whisky Experience wie geplant realisieren kann. Sollten alle weiteren Hürde ohne Probleme genommen werden, steht einer Eröffnung bis Weihnachten 2020 nichts im Wege.