Vor einigen Monaten schlug die Affäre um gefälschte Macallan-Flaschen in einem Schweizer Hotel hohe Wellen (wir berichteten unter anderem hier). Im Zuge der Geschichte wurde auch bekannt, dass einige der bei Macallan ausgestellten alten Flaschen ebenfalls aus der Charge der Fälschungen stammen könnten, denen das Hotel aufgesessen war.

Bild © Hotel Waldhaus, St. Moritz

Macallan hatte daraufhin diese Flaschen aus dem Easter Elchie House entfernt, wo sie bislang zu sehen waren. Man bestand aber darauf, dass die Flaschen selbst echt seien, nur der Inhalt eine Fälschung darstellte.

Macallan hatte sie aber im neuen Besucherzentrum wieder in die Ausstellung aufgenommen, was teilweise zu verwunderten Reaktionen in der Whiskyszene führte. Nun aber hat man, nach Recherchen von Scotchwhisky.com,  beschlossen, diese Flaschen endgültig aus der Ausstellung zu entfernen.

Im Besucherzentrum bei The Macallan. Bild © Whiskyexperts 2018

Dazu gab Macallan folgendes Statement ab:

‘With the unveiling of the new Macallan distillery and visitor experience, we have displayed a number of vintage Macallan bottles. With the help of a full-time archivist, we are in the process of extensive brand archive work that includes the documentation of the history of these stunning bottles. Any bottles we are unable to authenticate will be removed. This includes some previously disputed bottles which were on display in Easter Elchies House.’

Wie viele Flaschen davon betroffen sind, ist nicht bekannt. Aus dem fraglichen Zeitraum (19. Jahrhundert) sollen sich aber an die 100 Flaschen im Besitz von Macallan befinden.

Benromach Germany Edition