Samstag, 06. März 2021, 10:15:16

Mein Whisky: Besuch bei der GlenWyvis Distillery

Petra Milde war vor Ort bei einer interessanten neuen Brennerei in Schottland

Eine der interessantesten neuen Destillerien in Schottland ist die GlenWyvis Distillery bei Dingwall. Das liegt nicht nur an der Energieversorgung, die zu 100% aus erneuerbaren Materialien geschieht, sondern an dem partizipativen Besitzmodell, das die Erträge der Destillerie auch an die lokale Gemeinschaft weitergibt.

Und ganz abgesehen davon ist GlenWyvis auch eine bildschöne, klassische Whiskybrennerei – die zu besuchen sich lohnt. Und genau aus diesen Gründen zusammen hat Petra Milde von Meinwhisky.com die Brennerei auch besucht und einen höchst interessanten und bebilderten Bericht von dort mitgebracht. Hier eine Leseprobe:

Dieses Jahr wird man etwa auf eine Produktion von 55.000 Liter kommen, in der Zukunft wird man dann hochfahren bis zu maximal 170.000 Liter. Das verwendete Getreide stammt von lokalen Farmern und wird gemälzt von Bairds Malt, Inverness. Ohne Torf übrigens, der GlenWyvis Single Malt Whisky wird einen nichtrauchigen Charakter haben. Das Wasser wird aus einem Bohrloch gefördert und ist sehr mineralreich, vor allem der Kalziumgehalt sei sehr hoch, meint Michael. Man verdanke es dem nahen Ben Wyvis und es ähnle dem, das bei Glenmorangie verwendet wird.

Mehr zu lesen und zu sehen gibt es hier.

GlenWyvis Distillery. Bild © Petra Milde

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X