Montag, 06. Dezember 2021, 22:08:08

PR: Die Vielfalt US-amerikanischer Spirituosen auf dem Bar Convent Berlin (BCB)

Amerikanische Whiskey-Produzenten stellen Fachbesuchern ihre Produkte in Berlin vor

Von der Distilled Spirits Council of the United States (DISCUS) haben wir eine Pressemitteilung über den Auftritt amerikanischer Spirituosenproduzenten auf dem Bar Convent Berlin, der Fachbesuchermesse am 11. und 12. Oktober, erhalten. Wer sich auch über die kleineren US-Destillerien informieren will, kann dies am Discus Gemeinschaftsstand tun, an dem aber natürlich auch die Großen der Industrie vertreten sind. Hier der Text der Aussendung, der auch einige interessante Fakten über die Entwicklung des Marktes enthält:

Entdecken Sie die Vielfalt US-amerikanischer Spirituosen auf dem Bar Convent Berlin (BCB). Rund 20 Distillerien werden ihre Brände der deutschen und europäischen Barszene und Besuchern des Spirituosenhandels auf der Fachmesse BCB am 11. und 12. Oktober 2016 präsentieren.

Berlin, Oktober 2016. Das Distilled Spirits Council of the United States (DISCUS), der Fachverband der amerikanischen Spirituosenindustrie, fördert im Rahmen einer Exportinitiative den amerikanischen Gemeinschaftsstand auf dem BCB, an dem 16 kleinere US-amerikanische Brennereien ihre Erzeugnisse dem Fachpublikum vorstellen. Der US-Spirituosenpavillon wird vom amerikanischen Landwirtschaftsministerium unterstützt, um sowohl den Export etablierter als auch neuer Brenner nach Europa auszubauen.

Die Bandbreite der Aussteller reicht von kleinen Manufaktur-Brennereien bis hin zu weltbekannten Marken, feinsten amerikanischen Spirituosen aus verschiedensten Bundesstaaten der USA, von Whiskey über Gin bis hin zu Wodka und mehr. Interessierte Besucher können die wahrhaft historische Revolution in Vielfalt und Qualität der US-Spirituosenindustrie hautnah nachvollziehen. Wenn auch nach wie vor der Schwerpunkt auf den traditionell berühmten Whiskeysorten liegt, so werden doch jeden Tag neue, originelle Brände kreiert und auf den Markt gebracht.

Am Dienstag den 11. Oktober von 18:15 Uhr bis 19:00 Uhr ist DISCUS Gastgeber in der “Demonstration Bar B” und wird das Augenmerk auf die unverwechselbaren Aromen USamerikanischer Spirituosen und deren Vielseitigkeit in Cocktails legen. Die Präsentation unter dem Titel ‘American Craft Spirits on the Rise: Explore and Taste the Latest Trends in the United States’ wird von Craft-Distillern moderiert, gefolgt von einer Verkostung von Cocktails.

Das Lineup der Verkostung mit Bernie Lubbers
Verschiedene US-Whiskeys bei einem Tasting mit Bernie Lubbers in Wien (Bild: Whiskyexperts)

Im dritten Jahr in Folge haben die weltweiten US-amerikanischen Spirituosenexporte mit über US $ 1,5 Mrd. einen neuen Rekord erreicht.

Die europäische Nachfrage nach amerikanischen Bränden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. So haben die US-Spirituosenexporte nach Deutschland 2015 fast $ 130 Millionen erreicht, was einem Anstieg von 68% gegenüber 2005 entspricht. Bourbon und Tennessee Whiskey sind die treibenden Kräfte des Exportwachstums nach Deutschland und machen rund 63% des Werts und 39% des Volumens aus. Der deutsche Spirituosenmarkt ist nach wie vor der drittgrößte Exportmarkt für amerikanische Spirituosen und bietet weiteres Wachstumspotenzial für kleine wie große Distillerien. Zudem gilt Deutschland als Trendmarkt in Geschmack und Lifestyle in Europa sowie als Tor zu den wachsenden Märkten in Europa.

Der Bar Convent Berlin als die europaweit expansivste Messe für Bartender sowie die Spirituosen- und Getränkeindustrie, ist für DISCUS in Europa die wichtigste Plattform um insbesondere neue Distillerien und neue Brände einem breiten Fachpublikum vorzustellen und sich mit Mitgliedern der europäischen Spirituosengemeinde auszutauschen.

lineuptitle
Diverse US-Whiskeys bei einem Tasting der EBRA in Wien. (Bild: Whiskyexperts)

Die am Bar Convent Berlin ausstellenden Distillierien sind u.a.

Brown-Forman (Jack Daniel’s, Woodford Reserve), Beam-Suntory (Maker’s Mark, Knob Creek), Diageo (Bulleit Bourbon) und Campari USA (Wild Turkey) sowie viele kleine Distillerien quer durch die USA inklusive Catoctin Creek Distillery (Virginia), Cleveland (Ohio), Death’s Door Distillery (Wisconsin), Golden Moon Distillery (Colorado), House Spirits Distillery (Oregon), KOVAL Distillery (Illinois), New Colombia Distillers (Washington, DC), Osocalis Distillery (California), Philadelphia Distilling (Pennsylvania), Traverse City Whiskey Company (Michigan) und Vodquila (Alabama).

Die gesamte US-Spirituosenindustrie ist die Selbstverpflichtung zu sozialer Verantwortung eingegangen. Erwachsene, die Alkohol konsumieren, sollten dies jederzeit in Maßen und verantwortungsvoll tun. Weitere Informationen finden Sie unter www.drinkinmoderation.org

Darüber hinaus stellt sich der Verband ausdrücklich gegen jegliche Art von Diskriminierung gegenüber Menschen mit unterschiedlicher Rasse, Religion, Herkunft, Geschlecht, Behinderung oder anderer schützenswerter Lebenslage.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X