Ganze dreizehn Abfüllungen aus der Highland-Destillerie Benrinnes sind es, die sich Serge heute für seine Verkostung präpariert hat. Fast alles, was man zur Zeit von Benrinnes bekommt, ist quasi dreifach destilliert, zumindest der Spirit, der bis 2007 erzeugt wurde. Dennoch, so merkt Serge an, ist Benrinnes im Charakter viel „fetter“ als zum Beispiel Auchentoshan.

Hier die Abfüllungen und ihre Wertungen in der Verkostung, wobei es sich ausschließlich um unabhängige Abfüllungen handelt, da abgesehen von der Flora & Fauna und einigen Spezialbottlings keine eigene Serie von Benrinnes existiert:

  • Benrinnes 2001/2014 ‘Rhubarb Royale’ (46%, Wemyss Malts, hogshead, 425 bottles): 81 Punkte
  • Benrinnes 1997/2017 ‘A Liquorice Potion’ (46%, Wemyss Malts, barrel, 265 bottles): 85 Punkte
  • Benrinnes 1997/2017 (46%, Scyfion Choice, Artania cask finish, 226 bottles): 85 Punkte
  • Benrinnes 20 yo 1997/2018 (54%, Cadenhead, Small Batch, 408 bottles): 87 Punkte
  • Benrinnes 1997/2016 (50.3%, Beacon Spirits): 87 Punkte
  • Benrinnes 10 yo 2006/2017 (58.3%, Adelphi, cask #357, 187 bottles): 88 Punkte
  • Benrinnes 10 yo 2006/2017 (49.1%, North Star Spirits, PX sherry finish, 294 bottles): 84 Punkte
  • Benrinnes 15 yo ‘Darkness!’ (52.9%, Master of Malts, +/-2015): 86 Punkte
  • Benrinnes 20 yo 1995/2016 (51.1%, The Single Malts of Scotland, hogshead, cask #9057, 281 bottles): 90 Punkte
  • Benrinnes 19 yo 1981/2001 (50%, Douglas Laing, Old Malt Cask, sherry cask, 242 bottles): 92 Punkte
  • Benrinnes 1979/2000 (57.6%, Scott’s Selection): 80 Punkte
  • Benrinnes 20 yo 1997/2018 (46%, Signatory Vintage for World of Whisky by Waldhaus, cask #9425, 301 bottles): 82 Punkte
  • Benrinnes 17 yo 1997/2016 (57.6%, Vive La Vie, bourbon, cask #815, 194 bottles): 85 Punkte
Die Stills von Benrinnes. Bild: Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

Benrinnes. Bild: Potstill Vienna