Samstag, 18. September 2021, 04:44:42

Serge verkostet: Bunnahabhain

Fünf Tasting Notes von Serge - sechs Bilder von uns

Ein Quintett aus der Islay-Destillerie Bunnahabhain findet sich heute bei Serge Valentin in der Verkostung. Bunnahabhain ist so wie Bruichladdich eine Brennerei, die die Kunst der rauchlosen wie rauchigen Whiskys beherrscht (übrigens produziert auch Caol Ila eine Woche lang pro Jahr nicht getorften New Make für die Blends von Diageo), und diese Vielseitigkeit produziert jede Menge interessanter Abfüllungen.

Bei Serge Valentin sind es diesmal fünf davon, vier kaum oder nicht getorft, einer sehr rauchig. Und die Wertungen sind recht ansehnlich – sie reichen von 80 bis 90 Punkte, wobei das obere Ende stärker vertreten ist.

Hier also die Bewertungen der Verkostung im Einzelnen:

  • Bunnahabhain 28 yo 1989/2017 (45.8%, Sansibar, bourbon, 233 bottles): 90 Punkte
  • Bunnahabhain 1987/2017 ‘The Viceroy’s Elixir’ (46%, Wemyss Malts, butt, 579 bottles): 90 Punkte
  • Bunnahabhain 12 yo (55.5%, OB for 10th Anniversary Quaich Bar Singapore, oloroso, 332 bottles): 90 Punkte
  • Bunnahabhain ‘Moine Oloroso’ (60.1%, OB, +/-2017): 80 Punkte
  • Bunnahabhain 23 yo 1989/2013 (53.6%, Whisky-Doris, sherry butt, cask #10805): 86 Punkte

Ja, und dann hätten wir auch noch wieder ein halbes Dutzend Bilder für Sie:

Bunnahabhain. Bild © Christian Spatt

Bunnahabhain. Bild © Christian Spatt

Bunnahabhain. Bild © Christian Spatt

Bunnahabhain. Bild © Christian Spatt

Bunnahabhain. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen
Bunnahabhain. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen

Bunnahabhain. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen
Bunnahabhain. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X