Montag, 08. März 2021, 23:57:14

Serge verkostet: Ein Quintett aus Ben Nevis

Eine Brennerei mit Charakter - der nicht für alle einfach ist...

Ben Nevis ist eine dieser Brennereien, die man entweder liebt oder eher meidet – ihr sehr distinktiver Spirit lässt eine neutrale Haltung eher nicht zu. Wie Serge Valentin bemerkt, hat die Brennerei an der Westküste in den letzten Jahren mehr Profil und mehr Beachtung gefunden und ist auch bei unabhängigen Abfüllern öfter vertreten.

Fünf verschiedene Bottlings hat Serge heute auf seiner Seite verkostet, und auch heute ist die Auswahl breit gestreut. Das Alter reicht von vier bis einundzwanzig Jahre, unabhängige Abfüllungen sind ebenso dabei wie ein Originalbottling, das aber schon vor mehr als 10 Jahren abgefüllt wurde.

Hier jedenfalls die durchwegs guten Wertungen der Verkostung:

  • Ben Nevis 4 yo 2012/2017 (45%, Whisky and Rhum, Golden Barley, hogshead, cask #2044, 2018): 83 Punkte
  • Ben Nevis 10 yo 1996/2007 (46%, OB, single cask, 700 bottles): 90 Punkte
  • Ben Nevis 19 yo 1997/2016 (48.6%, Maltbarn): 88 Punkte
  • Ben Nevis 21 yo 1996/2017 (49.8%, Douglas Laing, Old Particular, refill butt, cask #11767, 583 bottles): 86 Punkte
  • Ben Nevis 19 yo 1999/2018 (51.7%, Valinch & Mallet, bourbon hogshead, cask#18-1901, 278 bottles): 88 Punkte

Und zu den fünf Abfüllungen haben wir auch fünf Bilder aus Ben Nevis für Sie parat:

Ben Nevis. © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

Ben Nevis. © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

Ben Nevis. © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

Ben Nevis. © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

Ben Nevis Destillerie, unbekannter Autor, nutzbar unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X