Dienstag, 29. November 2022, 06:22:18

Serge verkostet: Jede Menge Glen Keith

Neun gut bewertete Abfüllungen aus der Brennerei in der Speyside, die meist für die Blends von Chivas produziert

Ein recht typischer, aber wenig bekannter Vertreter der Speyside-Whiskys ist jener aus der Destillerie Glen Keith. Einige Zeit lag sie still, wurde aber dann vom Besitzer (Pernod Ricard) restauriert und renoviert, und produziert seitdem bis auf einige Spezialabfüllungen aus der Brennerei selbst still und genügsam für die Blends des Konzerns. Hin und wieder schnappen sich Unabhängige einige Fässer, und die bereiten dann Whiskyfreunden meist großes Vergnügen.

Neun der Whiskys aus Glen Keith hat Serge Valentin heute verkostet, und wir bringen wie immer die Tabelle dazu:

AbfüllungPunkte

Glen Keith 21 yo 1995/2017 (51.5%, Douglas Laing, Old Particular, refill hogshead, cask #DL 11647, 257 bottles)85
Glen Keith 23 yo 1995/2018 (52.1%, The Whisky Fair, bourbon hogshead)85
Glen Keith 24 yo 1995/2019 (49.5%, Elixir Distillers, The Single Malts of Scotland, cask #171272, 250 bottles)85
Glen Keith 22 yo 1995/2018 (49.2%, Claxton’s, hogshead, cask # 1833-171290, 311 bottles)85
Glen Keith 18 yo 1996/2015 (54.1%, Cadenhead, Authentic Collection, bourbon hogshead, 294 bottles)85
Glen Keith 29 yo 1992/2021 (46.1%, Oxhead Whisky Company, first fill bourbon barrel, cask #34260)88
Glen Keith 20 yo 1995/2015 (48.6%, Liquid Treasures, Travel to Mars, bourbon hogshead)82
Glen Keith 21 yo 1992/2014 (51%, Ramseyer’s, bourbon, 118 bottles)86
Glen Keith 17 yo 1997/2014 (52.3%, Chapter 7, bourbon hogshead, cask #72627, 309 bottles)85
Ein Foto aus der Renovierungsphase bei Glen Keith…

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -