Aus der Destillerie Glengyle auf Campbeltown (die vom Springbank-Team betrieben wird) kamen in den letzten Jahren Abfüllungen unter dem Titel „Kilkerran WIP“ auf den Markt. WIP steht für Work in Progress, und damit war auch klar, dass diese Abfüllungsserie auch einmal enden würde, denn sie sollte das Reifen des Whiskys über die Jahre dokumentieren. Mit der letzten Ausgabe vor einigen Wochen war es dann soweit: Die WIP-Serie ist nun komplett – und nächstes Jahr werden wohl reguläre Standardabfüllungen auf den Markt gebracht.

Serge Valentin hat jetzt die letzten beiden Ausgaben daraus verkostet, und zwei Vorläufer dazu. Wie schon für den Bourbon Wood im letzten Jahr gibt es für die diesjährigen Abfüllungen sehr lautes Lob, besonders für die Fassstärke:

  • Kilkerran ‚Work in Progress 4‘ (46%, OB, 9000 bottles, 2012): 88 Punkte
  • Kilkerran ‚Work in Progress 6 – Sherry Wood‘ (46%, OB, 2014): 79 Punkte
  • Kilkerran ‚Work in Progress 7 – Sherry Wood‘ (46%, OB, 2015): 86 Punkte
  • Kilkerran ‚Work in Progress 7 – Bourbon Wood‘ (54.1%, OB, 2015): 91 Punkte