In den letzten Jahren konnten wir sogenannte Blended Malts immer häufiger vorfinden. Serge Valentin widmet sich in seinem heutigen Tasting speziell dieser Kategorie, in der in erster Linie die Blender ihr Spielfeld finden. Und fast natürlich stellt Compass Box den Großteil der Verkostung auf Whiskyfun. Alleine vier Abfüllungen dieser „Artisan Scotch Whiskymaker“ finden wir dort, und wie gewohnt wissen sie mehr als zu gefallen. Ihnen an die Seite gestellt wurde eine recht neue Abfüllung der Lost Distillery Company. Sie beleben die Whiskys längst geschlossener Brennereien durch ihre neuen Kompositionen wieder. Das Finale steht Diageo’s Special Release zu. Dieser Blended Malt enthält Whiskys aller 28 aktiven Diageo-Destillerien, und mit 89 Punkten erhält diese Abfüllung eine mehr als respektable Bewertung.

Die heutige Session in der gewohnten Kurzübersicht:

  • Dalaruan (46%, Lost Distillery Company, Archivist’s Selection, blended malt, batch 1/1) 87 Punkte
  • Whisky de Table (40%, Compass Box, batch #2, blended malt, 2017) 81 Punkte
  • Phenomenology (46%, Compass Box, blended malt, 2017) 85 Punkte
  • No Name (48.9%, Compass Box, blended malt, 15000 bottles, 2017) 89 Punkte
  • Artist #7 (55%, Compass Box, Velier and La Maison du Whisky, blended malt, 1,920 bottles, 2017) 88 Punkte
  • Collectivum XXVIII (57.3%, OB, Special Release, 2017) 89 Punkte
Benromach Germany Edition