Donnerstag, 28. Oktober 2021, 13:32:47

Serge verkostet: Torfiges ohne Destillerienamen

Es raucht! Bei Serge stehen heute getorfte Unabhängige auf dem Plan

Und auch heute geht es bei Serge weiter mit Whiskys, die keinen Brennereinamen tragen – und es gibt noch eine weitere Gemeinsamkeit: Alle von ihnen sind torfig.

Bis auf einen Whisky von Wilson & Morgan sind es recht bekannte „unbekannte“ Abfüllungen: Cask Islay von A. D. Rattray (hier munkelt man fast schreiend, dass es ein Caol Ila sei), Finlaggan (mit einer bei uns wohl nicht erhältlichen Abfüllung) oder die Peat Reeks von Blackadder.

Hier die Wertungen der Verkostung von heute:

  • Cask Islay (46%, A.D. Rattray, bourbon casks, +/-2018): 84 Punkte
  • Finlaggan 2007/2016 (53.8%, Vintage Malt Whisky Company, for Taiwan, Hot Malt Co., hogshead, cask #101, 300 bottles): 87 Punkte
  • Peat Reek 10 yo 2006/2017 (58.6%, Blackadder, Raw Cask, refill sherry, cask #PR2017-4, 234 bottles): 85 Punkte
  • Beathan 2010/2017 (50%, Wilson & Morgan, Barrel Selection, cask #59-60, 1391 bottles): 70 Punkte
  • Peat Reek 8 yo ‘Embers’ (58%, Blackadder, sherry, cask #EMB7, 163 bottles, 2018): 80 Punkte
  • Peat Reek (60.3%, Blackadder, Raw Cask, hogshead, cask #PR2018-1, 338 bottles, 2018): 89 Punkte
Von markjhandel - Peat Bog, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11795935
Von markjhandelPeat Bog, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11795935

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X