Dienstag, 09. März 2021, 08:40:18

Serge verkostet: Vier Ben Nevis mit Charakter

Einzelfässer mit 19+ Jahren...

Whiskys aus der Highland-Brennerei Ben Nevis können in der Regel durch ihren expressiven Charakter gefallen – sie haben wenig Lieblichkeit und sehr viel geschmackliches Durchsetzungsvermögen. Das konstatiert auch Serge Valentin seinen vier Abfüllungen, die er heute verkostet. Es sind vier unabhängige Abfüllungen, und zwei davon stammen von Douglas Laing, die beiden anderen von La Maison du Whisky und Cask & Thristle – letztere Abfüllung wurde für China gemacht.

Punktemäßig befinden wir uns an der Oberseite von „sehr gut“, mit Wertungen zwischen 87 und 89 Punkten – dabei hilft wahrscheinlich auch ein wenig mit, dass alle Abfüllungen 19 Jahre und mehr alt sind, und eine vernünftige Alkoholstärke vorweisen, so um die 50 – 55 Prozent.

Hier die Wertungen der Verkostung:

  • Ben Nevis 22 yo 1996/2018 (51.5%, Douglas Laing, Old Particular, refill hogshead, cask #DL 12518, 168 bottles): 88 Punkte
  • Ben Nevis 25 yo 1991/2018 (55.3%, La Maison du Whisky, Artist #8, sherry, cask #2375, 561 bottles): 89 Punkte
  • Ben Nevis 19 yo 1998/2017 (50.5%, Cask & Thistle for SCSM, marsala finish, cask #9895, 310 bottles): 87 Punkte
  • Ben Nevis 21 yo 1996/2017 (52.8%, Douglas Laing, Xtra Old Particular, for SCSM, refill hogshead, 205 bottles): 89 Punkte

Ben Nevis. © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X